Abgesoffen

 

P1170289Na super! Wie soll mich denn hier unten jemals wieder wer finden! Und außerdem mag ich das gar nicht, wenn meine Reifen so im Wasser stehen. Ist ganz schön kühl um diese Jahreszeit und so wirklich gut ist das für meine Speichen auch nicht. Ich bin zwar robust, weil schon klar war, dass ich in meiner Profession als Leihfahrrad einiges aushalten muss – aber so viel nun auch wieder nicht.

Aber das kommt davon, wenn man nachts am Donaukanal abgestellt wird. Ist ja klar, dass der nächste, der da vorbeikommt, nicht mehr so wirklich nüchtern ist. Leider gibt es noch keinen Alko-Test mit Wegfahrsperre für Fahrräder – den hätte der gestern sicher nicht bestanden. Das war schon an seinem Gang zu sehen. Ich war mir sicher, der schwimmt im Kanal noch bevor er bei mir ist. Aber leider hat er es doch soweit geschafft und war sogar noch in der Lage, sein Handy zu bedienen, um mich auszuleihen. Aber von Fahren und Fortbewegung konnte da nun wirklich nicht mehr die Rede sein! Ich muss allerdings zugeben, dass ich auch etwas gebremst habe, sonst wären wir gleich im Wasser gelandet. Und dann ist er auf die seltsame Idee gekommen, mit mir am Buckel die Leiter zum Kanal runter zu steigen. Ich war schwer beeindruckt, dass er das geschafft hat – so ein Leichtgewicht bin ich nun auch nicht. Er hat mich sogar relativ sanft im Wasser abgestellt und sich dann auf einen Stein neben mich gesetzt. Und plötzlich hat er begonnen, mit mir zu reden! Von seiner Freundin, mit der er sich heute gestritten habe und dass er die Frauen wohl nie verstehen wird. Sie, die Nicole, würde er aber trotzdem wirklich sehr, sehr gern haben. Ganz still ist er da gesessen und hat aufs Wasser geschaut, in dem sich der Mond gespiegelt hat. Dann hat er sich die Augen gerieben, mich kurz angeschaut und mir ganz zärtlich über den Sattel gestrichen – bevor er dann wieder die Leiter hoch geklettert ist.

Ich war so gerührt, dass ich erst nach einer Weile mitbekommen habe, dass er nicht mehr runterkommt, um mich zu holen. Dann war es mir schon etwas unheimlich mit all den Geräuschen nachts am Kanal. Und nun stehe ich hier schon den ganzen Tag im Wasser und warte, dass mich jemand findet. Das gibt auf jeden Fall Strafpunkte für den Typen. Aber irgendwie süß war er schon…

(Wien, Donaukanal)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s